Baufinanzierungsberatung

Fachbegriffe Baufinanzierung

Term Main definition
Grundsteuer

Die Gemeinden erheben die Grundsteuer von allen Grundstückseigentümern in ihrer Gemarkung. Dabei wird nach der Verwendung – Land- und Forstwirtschaft oder bebautes Grundstück – unterschieden (Grundsteuer A und Grundsteuer B). Die Höhe der Grundsteuer variiert von Gemeinde zu Gemeinde, da die Berechnungsgrundlage auf einem gemeindeabhängigen Hebesatz basiert.

Zugriffe - 2166
Hypothek

Die Hypothek gibt es bereits seit vielen Tausend Jahren. Sie stellt ein Grundpfandrecht dar, das zum Beispiel zur Absicherung von Krediten und anderen Forderungen in Anspruch genommen werden kann. Heute ist die Hypothek insbesondere aus dem Immobilienbereich bekannt, wo sie oftmals zur Absicherung von Immobilienkrediten verwendet wird. Dabei kann eine Hypothek entweder auf ein Grundstück oder auf ein Grundstück mit darauf befindlicher Immobilie zum Einsatz kommen. Mit der Hypothek räumt der Schuldner seinem Gläubiger das Recht ein, bei Zahlungsunfähigkeit das Grundstück beziehungsweise die Immobilie zu pfänden und zu seinen Gunsten zu veräußern. Aus dem daraus generierten Erlös befriedigt der Gläubiger zunächst seine Ansprüche, alle darüber hinausgehenden Kapitalbeträge muss er an den Schuldner weiterreichen.

Zugriffe - 2769
Synonyms - Grundschuld, Belastung, Last
Hypothekendarlehen

Umgangssprachlich greift der Begriff Hypothekendarlehen für alle Baufinanzierungen. Das Hypothekendarlehen ist eine spezielle Form des Kredites. Dabei wird der Kredit durch ein Grundpfandrecht abgesichert - die sogenannte Hypothek. Diese wird in das Grundbuch der Immobilie eingetragen. Falls der Darlehensnehmer seinen Verpflichtungen einmal nicht mehr nachkommen kann oder möchte, so obliegt dem Besitzer der Hypothek das Recht, das Objekt zu pfänden und zu seinen Gunsten zu verwerten. Entstehen dabei überschüssige Beträge, muss der Hypothekar diese an den Schuldner abführen. Die Grundschuld, als Alternative zur Hypothek, genießt wegen der unkomplizierteren Handhabung allerdings wesentlich mehr Zuspruch und rangiert mit fast 90 Prozent bei der Stellung dinglicher Sicherheiten weit vor dem Hypothekendarlehen.

Zugriffe - 2219
Immobilie

Wie der lateinische Name bereits verrät, handelt es sich bei einer Immobilie um ein unbewegliches Sachgut. Das kann sowohl ein Grundstück als auch ein Bauwerk sein. Ein unbebautes Grundstück wird auch Liegenschaft genannt. Bei einer Kombination aus Grundstück und Bauwerk spricht man auch von einem Anwesen. Man unterscheidet in Deutschland verschiedene Immobilienformen, zum Beispiel Wohnimmobilien, Gewerbeimmobilien, öffentliche Immobilien usw.

Zugriffe - 2381
Instandhaltung

Instandhaltungsarbeiten sind notwendig, um den Wert einer Immobilie oder auch eines Grundstücks dauerhaft zu erhalten. Sie unterscheiden sich also von Restaurations- oder Sanierungsarbeiten, da sie in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden müssen. Unter Instandhaltung fallen auch Renovierungsarbeiten sowie Modernisierungsarbeiten. Die laufenden Kosten einer Immobilie sind in die Instandhaltungsarbeiten stets einzukalkulieren.

Zugriffe - 2122

© 2019 baufinanzierungsberatung.com, ein Projekt von hausbauberater.de