Wohnungsgrundbuch

Term Definition
Wohnungsgrundbuch

Nicht nur für Immobilien, auch für Eigentumswohnungen gibt es ein Grundbuch. Es nennt sich folgerichtig Wohnungsgrundbuch. In diesem Grundbuch werden vor allem das Sondereigentum und das Gemeinschaftseigentum geregelt. Darunter versteht man die Anteile an einer Immobilie mit Eigentumswohnungen, die entweder nur vom jeweiligen Eigentümer oder aber von der Gemeinschaft genutzt werden. Auch die Aufteilung des entsprechenden Grundstücks unter den Eigentümern der jeweiligen Wohnungen kann im Wohnungsgrundbuch geregelt werden.

Zugriffe: 684

© 2018 baufinanzierungsberatung.com, ein Projekt von www.zbo.de