Festzinshypothek

Term Definition
Festzinshypothek

Wird der Zinssatz bei einem Darlehen über einen festgelegten Zeitraum garantiert, so spricht man von einer Festzinshypothek. Besonders bekannt ist diese Form der Hypothek von Immobilien, wo die Zinsen meist für fünf bis zehn Jahre festgeschrieben werden. Nach Ablauf dieses Zeitraums kann der Kreditnehmer dann mit dem Kreditgeber über einen neuen Zinssatz verhandeln und diesen wiederum für die gewünschte Zeit festlegen. Für den Kreditnehmer ist eine Festzinshypothek dahingehend von Vorteil, dass er optimal mit seinen Finanzen planen kann und keine Angst vor plötzlichen Zinserhöhungen haben muss.

Zugriffe: 640

© 2018 baufinanzierungsberatung.com, ein Projekt von www.zbo.de