Miteigentum

Term Definition
Miteigentum

Bei Eigentumswohnungen erwirbt der Wohnungskäufer ein Miteigentum an der Immobilie. Das bedeutet: Er ist nicht alleiniger Eigentümer des Gebäudes, sondern erhält lediglich einen Anteil daran. Auch bei Einfamilienhäusern ist ein Miteigentum denkbar, zum Beispiel dann, wenn mehrere Parteien zusammen ein Objekt erwerben. In diesem Fall muss im Vertrag festgelegt werden, welcher Partei welcher Anteil am Objekt gehört. Das Miteigentum wird auch als Gemeinschaftseigentum bezeichnet.

Zugriffe: 671

© 2018 baufinanzierungsberatung.com, ein Projekt von www.zbo.de