Veräußerungsgewinn

Term Definition
Veräußerungsgewinn

Ein Veräußerungsgewinn ergibt sich, wenn eine Immobilie zu einem niedrigeren Preis gekauft wird, als sie später wieder verkauft wird. Zieht man den Kaufpreis vom Verkaufspreis ab, ergibt sich also ein positiver Wert. In Deutschland ist es gesetzlich vorgeschrieben, Gewinne aus Veräußerungen zu dem jeweils für die persönlichen Verhältnisse geltenden Steuersatz zu versteuern. Dies betrifft insbesondere Menschen, die mit Immobilien spekulieren und diesbezüglich Gewinnabsichten verfolgen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass die seit 2009 geltende Abgeltungssteuer für die Veräußerungsgewinne aus Immobilien hier nicht gilt. Die Gewinne sind also immer zum jeweiligen persönlichen Steuersatz zu versteuern.

Zugriffe: 692

© 2018 baufinanzierungsberatung.com, ein Projekt von www.zbo.de