Baufinanzierungsberatung

Fachbegriffe Baufinanzierung

Term Main definition
Darlehensvertrag

Der Darlehensvertrag ist ein Vertrag über einen Kredit, der zwischen einer finanzierenden Partei und einem Kreditnehmer geschlossen wird. Er wird daher auch als Kreditvertrag bezeichnet. Die Vertragsgestaltung unterliegt dabei den Vertragsparteien. Üblicherweise werden im Darlehensvertrag die Kreditsumme sowie alle Konditionen zur Rückzahlung des Kredites aufgeführt. Dazu gehören die monatliche Ratenhöhe, die Zinsen, die Laufzeit des Kredites und die Höhe des Gesamtbetrages. Auch Kreditsicherheiten wie Immobilien, Hypotheken etc. können  in den Darlehensvertrag aufgenommen werden.

Zugriffe - 2878
Synonyms - Kreditvertrag
Disagio

Soll die Zinslast für ein Darlehen reduziert werden, kann ein Disagio zum Einsatz kommen. Es handelt sich hierbei um eine Art Trick, bei dem der Kreditnehmer nicht die volle Darlehenssumme, sondern einen Betrag zwischen 90 und 98 Prozent der Gesamtsumme ausbezahlt bekommt. Der Wert des Disagios kann frei zwischen den Vertragspartnern vereinbart werden. Das Disagio stellt faktisch eine vorweggenommene Zinszahlung dar. Obwohl der Nominalzins dadurch reduziert wird, muss er im Gegenzug auf das Bruttodarlehen gezahlt werden.

Zugriffe - 2446
Synonyms - Damnum, Abgeld

© 2019 baufinanzierungsberatung.com, ein Projekt von hausbauberater.de