Wie viel Geld habe ich überhaupt, um mir meinen Traum vom Eigenheim zu erfüllen? Diese Frage sollte sich jeder stellen, der daran denkt, eine Immobilie zu bauen oder zu kaufen. Ohne eine genaue Gegenüberstellung aller Ausgaben und Einnahmen kann keine seriöse und tragfähige Baufinanzierung durchgeführt werden. Der fehlende Überblick über die finanziellen Möglichkeiten hat schon viele Menschen in die Privatinsolvenz oder zu einer Zwangsversteigerung ihres Eigenheims gebracht.

Das Internet stellt hier zahlreiche Haushaltsrechner zur Verfügung, die kostenfrei genutzt werden können und schnell und einfach zu bedienen sind. Wir schlagen unseren Lesern einen Haushaltsrechner hervor, der sehr viel genauer und konkreter als andere alle denkbaren Einnahme- und Ausgabepositionen erfasst und berechnet. Er beschränkt sich nicht nur auf die großen Positionen wie das Nettogehalt oder die aktuellen Mietkosten; der Nutzer kann auch Einkünfte und Ausgaben einbeziehen, die möglicherweise schnell übersehen werden und darum unter den Tisch fallen könnten. Dazu gehören auf der Einnahmeseite beispielsweise die Eigenheimzulage durch weitere Immobilien oder die Nettoeinkünfte aus regelmäßig zu leistenden Überstunden. Auch hinsichtlich der Ausgaben geht unser Haushaltsrechner sehr akribisch vor: Er fragt neben den regelmäßigen Kosten für Lebensmittel auch diejenigen für Abonnements oder Sparverträge ab.

Jeder, der eine Immobilienfinanzierung in Anspruch nehmen will, sollte sich einmal die Mühe machen, und alle nötigen Daten in diesen Rechner eintragen:

© 2017 baufinanzierungsberatung.com, ein Projekt von www.zbo.de